Buntes Herbstreiben in der Krippe Zwergenland

Die Wichtel, eine Gruppe der Krippe Zwergenland im Heilpädagogischen Zentrum der Lebenshilfe Holzminden e.V., haben in den vergangenen Wochen ein intensives Projekt zum Thema „Wir erleben den Herbst“ durchgeführt.

Unter der Leitung von Bianca Siewers, Nicole Rawisch und Jaqueline Allerkamp konnten 12 Kinder im Alter von 1 bis 2 Jahren über einen Zeitraum von acht Wochen intensiv zu verschiedenen Themen wie z.B. „der Apfel“, „die Kastanie“, „der Igel“ oder auch „bunte Blätter“ arbeiten.

Für die Krippenkinder war es eine gute Möglichkeit sich auf verschiedenste Art und Weise mit den „Thema Herbst auseinander zu setzen, Erfahrungen zu sammeln und es mit all ihren Sinnen zu erleben. Durch einen Tastpfad mit verschiedensten Naturmaterialien oder die ein oder andere Klanggeschichte wurde der Herbst für sie fühl- und hörbar. Ganz lecker konnten sie den Herbst durch unterschiedliche Koch- und Backangebote sogar schmecken.

Es sind viele tolle Herbst-Kunstwerke in dieser Zeit entstanden, welche die Erzieherinnen gemeinsam mit den Kindern in einer kleinen Ausstellung im Kindergarten präsentiert haben. Damit sollte den Eltern die Möglichkeit geboten werden einen kleinen Einblick in den etwas ungewöhnlichen Krippenalltag zu bekommen und zu sehen, womit sich die Kinder in den letzten Wochen beschäftigt, und was sie Aufregendes erlebt und erfahren haben.

Der Abschluss des Projektes war ein gemeinsames Herbstfest mit den Eltern. Dieses fand im Kindergarten am Wald, einer Außenstelle des Heilpädagogischen Kindergartens in Mühlenberg, statt. Im Kindergarten am Wald wird naturnah gearbeitet und somit bot sich eine passende Atmosphäre für den Projektabschluss.

Die Kinder waren mit viel Eifer, Freude und Neugier dabei und so ist dadurch ein erlebnisreiches Projekt entstanden. Für die Mitarbeiterinnen ist durch dieses Projekt bestätigt worden, dass es möglich ist mit Krippenkindern Projekte zu erarbeiten. Und dies motiviert natürlich zu neuen Projekten, initiiert durch die Kinder mit ihren Fragen und ihrer Neugier.