Heilpädagogisches Zentrum


Direkt zum Seiteninhalt

"Kobel & Co." unser Kindergarten am Wald

neue Wege gehen:

wollen wir mit den beiden heilpädagogischen Gruppen in
unserer Aussenstelle in Mühlenberg.
Bewusst haben wir ein Gebäude in direkter
Waldnähe für diesen Zweck umgebaut. Dieser Kindergarten
hat den Namen
"Kobel & Co." erhalten.

Und genauso wie sich das Eichhörnchen in seinem Kobel wohlfühlt
und von dort im Wald umherstreift fühlen sich unsere Kinder der
beiden Gruppen im
"Kobel & Co." wohl und heimisch und
durchstreifen den Wald in direkter Nachbarschaft des Gebäudes.

was macht "Kobel & Co." besonders:

"Kobel & Co." ist eine Kombination von Kindergarten im Haus und
Kindergarten ohne Türen und Wände (Wald).

"Kobel & Co." ermöglicht Motorik/Bewegung in einer Vielfalt und
Qualität, wie wir sie künstlich im Raum nicht schaffen können.
Wandern, Klettern, Hüpfen, Balancieren, Springen, Schleichen,
alles kommt so ganz natürlich vor. Aber auch die Feinmotorik
wird beim Sammeln, behutsames Betasten, Schneiden und
Binden gefördert.

"Kobel & Co." spricht alle Sinne an - der Wald riecht nach Laub
oder der Geruch von Sonne auf der Haut. Aufmerksames
Lauschen auf das Gemurmel des Baches oder Vogelstimmen.

Wir sehen kleinste Lebewesen oder große Bäume und Licht, das
sich im Blätterdach bricht. Wir ertasten die Rinde des Baumes
oder den Lehm an der umgestürzten Baumwurzel, balancieren
auf Stämmen und spüren uns beim Purzeln am Blätterhang
oder durchkriechen des Dickichts.

"Kobel & Co." gibt uns die Möglichkeit in der Natur zu
experimentieren, zu rechnen und nachzuforschen, Farben und
Formen zu entdecken. Wir lernen oftmals in Projektarbeit z.B.
den Jahreskreislauf der Natur oder die Nahrungskette kennen.

"Kobel & Co." hilft uns gemeinsam etwas zu schaffen, das
Waldsofa oder eine Höhle zu bauen, einen Weg gemeinsam
gehen, dabei lernen wir, dass jeder wichtig ist und besondere
Begabungen hat.

"Kobel & Co." unterstützt uns dabei selbstständig zu werden.
Wir können das Tempo bestimmen oder wählen aus, was wir
im Wald gerade tun. Wir lernen uns zu orientieren und auch,
dass wir im Bach Gummistiefel brauchen.

"Kobel & Co." lässt uns über Erlebtes sprechen, wir tauschen
Ideen und Eindrücke aus und benennen Tiere und Pflanzen.

"Kobel & Co." macht uns kreativ, wir können im Wald
improvisieren und basteln oder nehmen Material dafür mit ins
Haus. Erlebtes können wir auch mit Musik in Liedern und
Tänzen ausdrücken.

Wer, was, wann und wie:

Unser Kindergarten "
Kobel & Co." ist eine Aussenstelle des
Heilpädagogischen Zentrums der Lebenshilfe in Holzminden.
Wir nehmen Kinder ab dem dritten Lebensjahr auf, die entweder
eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung haben oder
von einer solchen Behinderung bedroht sind. Dazu zählen auch
Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen oder
Verhaltensauffälligkeiten. Über die Aufnahme entscheidet der
zuständige Sozialhilfeträger nach SGB XII in Zusammenarbeit
mit dem Gesundheitsamt und uns.

In jeder Gruppe können maximal acht Kinder gefördert und
betreut werden. Pro Gruppe sind zwei Fachkräfte und eine
zusätzliche Gruppenhilfe eingestellt. Neben der heilpädagogischen
Förderung bieten wir bei Bedarf während der Betreuungszeit noch
Sprach-, Ergo- oder Physiotherapie an.

Betreuungszeiten und Elternarbeit:

"Kobel & Co." ist Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 15:00 Uhr,
Freitag von 8:30 bis 13:30 Uhr für die Kinder da. Die Kinder werden
von einem Kleinbus oder Taxi von zu Hause zum Kindergarten
gebracht und wieder zurück.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist wichtiger Bestandteil
unserer Arbeit. Nur gemeinsam kann für jedes Kind ein
individueller Förderplan erarbeitet und verfolgt werden.

Das spezielle pädagogischen Konzept unserer Außenstelle,
dem Kindergarten am Wald
"Kobel & Co." finden Sie
als PDF-Datei auf der Seite Adressen und Links.

WeiterPlayZurück

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü